Archiv der Kategorie: Sport

Basketball lesen

Als Fan amerikanischen Profi-Basketballs hat man es schwer in Deutschland. Nicht nur, dass die mitten in der Nacht spielen (die spinnen doch, die Amis), im Fernsehen kommt die vielleicht beste, auf jeden Fall aber unterhaltsamste Basketball-Liga der Welt eigentlich gar nicht vor. Bei Premiere Sky gibt es ab und an ein paar Spiele als Teil des Sport-Pakets (das aber natürlich nicht die Fußball-Bundesliga beinhaltet) für 32,90 Euro im Monat, allerdings auf Deutsch und ständig zeigen sie die Dallas Mavericks mit Dirk Nowitzki. Im Free-TV gibt´s nichts mehr und die einzige Alternative ist der kostenpflichtige NBA League Pass übers Internet, der auch so seine Nachteile hat.

(c) Benjie OrdonezSeit DSF (jetzt Sport1) keine Spiele mehr zeigt, bin ich vom Bewegtbild also quasi abgeschnitten. Ich habe gelesen, dass LeBron James total gut ist, aber ich habe ihn mit noch nie spielen sehen! Ich habe gelesen, dass er in den letzten Playoffs sein Team quasi im Stich gelassen hat, kann mir dazu aber keine eigene Meinung bilden. Die kostenlosen Highlights bei NBA.com und diverse Zusammenschnitte auf YouTube sind da auch keine große Hilfe. Stattdessen lese ich halt die NBA, morgens die Schlagzeilen und Ergebnisse vom Vortag (der ja in den USA gerade erst zu Ende geht) und dann in der Mittagspause oder abends alles, was mich interessiert.

Wie zu allen Themen hält das Internet auch zur NBA von allem etwas bereit und von allem etwas zu viel. Jeder hat ja auch seine eigenen Interessen, ganz zu schweigen vom Lieblingsteam. Neben Berichterstattung und Blogs wird viel getwittert, auch und vor allem von Spielern. Das kann niemand alles lesen, aber ich lese das hier: Basketball lesen weiterlesen

No Country for Old Men?

Im Sommer 2010 standen die Teams nicht gerade Schlange, um Tracy McGrady einen neuen Vertrag zu geben. Die Leistungskurve zeigt seit einiger Zeit klar nach unten und welche Rolle er bei seinem neuen Arbeitgeber Detroit Pistons spielen wird, ist noch nicht ganz klar; immerhin haben sie ihn günstig bekommen.

Vielleicht hat er den Zeitpunkt zum aufhören ja verpasst, kommt ja vor. Vielleicht will er’s einfach noch mal wissen, ist dann aber in Detroit auch nicht ganz richtig – die Pistons werden auch diese Saison bei der Vergabe um die Playoff-Plätze nicht viel zu melden haben.

Ich war nie ein Fan von T-Mac, aber das hier ist einfach ein Clip für die Ewigkeit (Langfassung für Genießer):

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=nfurCV1FDpM&fs=1&hl=en_US]

Em Logbuch (Teil 5) – und sonstiges

So, das letzte Viertelfinale ist vorbei und dass Spanien diese Runde überstanden hat ist wohl eine noch größere Überraschung als das Ausscheiden der Favoriten in den anderen Begegnungen.

Heute Abend steht auch schon das erste Halbfinale an, Deutschland trifft auf die Türkei. Sollten die Deutschen zu Halbzeit etwa 8:0 führen, wird man sich keine Sorgen machen müssen, ansonsten ist der türkischen Mannschaft alles zuzutrauen.

Aber im Ernst, auch wenn die Türken individuell und als Team recht ballsicher und kombinationsstark sind und eine recht gute Chancenverwertung vorweisen können, sollten sie schlagbar sein, wenn man sie im Spielaufbau unter Druck setzt, sich so eigene Möglichkeiten erspielt und diese ab und zu nutzt – allerdings neigen die Deutschen Spieler ja auch dazu, so fundamental einfache Dinge schon mal nicht umsetzen zu können, und generell scheint mit die Mannschaft immer anfällig für Gegentore kurz vor der Pause und vor Abpfiff – beides kommt den Türken entgegen.

Ich hoffe jedenfalls auf ein spannendes Spiel und dass die Deutschen das Finale erreichen.

Auch nach über einer Woche habe ich es noch nicht geschafft, ein paar Worte zum Springsteen-Konzert in Düsseldorf zu schreiben – also jetzt aber.
gut war’s, allerdings sah ich mich schon in meinen Vorurteilen gegen solche Mammutshows in großen Stadien bestätigt; eine Nummer kleiner wäre besser gewesen. Spaß hat es aber allemal gemacht, der Boss war gut drauf, spielte satte 28(!) Songs und seitdem ich den alten Sack auf der Bühne gesehen habe, habe ich wieder etwas weniger Angst vorm älter werden.

Leider musste ich die Show alleine sehen. Meine Begleitung musste kurzfristig absagen und am Abend des EM-Spiels Deutschland-Österreich war kein Ersatz aufzutreiben. So habe ich erstmals vor dem Stadion eine Eintrittskarte verkauft. Meine Erwartung, dass ich da hingehen, mit der Karte wedeln und ein paar Euro Gewinn einstreichen könnte, erwies sich in dem Moment als Illusion, als ich aus der Bahn stieg und mir recht viele Leute ihrerseits mit Karten wedelten, für die sie weniger verlangten, als draufgedruckt war. Na ja, losgeworden bin ich sie dann zum Glück doch noch.

Sonst gibt es nichts wichtiges neues, mehr zur Schwangerschaft und allem was dazu gehört gibt es wohl am Wochenende, wenn ich wieder ein paar Minuten Zeit habe.

EM Logbuch (Teil 4)

Di ersten drei Viertelfinalspiele sind vorbei und alle endeten mit einer Überraschung:

1) Deutschland wirft den großen Favoriten Portugal raus, und das sogar verdient und auf schöne Art und Weise. Großer Jubel, auch bei Gesine, Sylvie und Fabian, mit denen ich bei uns zu Hause geguckt habe.

2) Die Türken drehen zum dritten Mal bei dieser EM ein Spiel und werfen Kroatien raus – damit werden sie Gegner der Deutschen im Halbfinale. Spielerisch nicht besonders stark und mit vielen Sperren und Verletzungen zusätzlich geschwächt sieht das auf dem Papier nach einer machbaren Aufgabe für unsere Jungs aus, aber beim Fußball ist alles möglich, und bei dieser EM gegen die Türken sogar das Unmögliche.

3) Und Russland wirft mit den Niederlanden das Team raus, das nach der Vorrunde als großer Favorit auf den Titel gehandelt wurde, und das nicht unverdient.

Heute Abend wird dann zwischen Italien und Spanien der letzte Halbfinalteilnehmer ermittelt – eigentlich eine klare Sache, schließlich spielt Spanien immer nur in der Gruppenphase erfolgreich während Italien immer irgendwie gewinnt, aber bei so vielen Überraschungen ist wohl nichts unmöglich …

EM Logbuch (Teil 3)

Ganz viel Fußball gab es in den letzten Tagen, zuviel eigentlich, um über jedes Spiel zu schreiben. Deutschlands Niederlage gegen Kroatien ist da natürlich erwähnenswert, wie auch die spannende Partie Österreich-Polen (von der ich aber leider die 2. Hälfte verschlafe habe), das spektakuläre 4:1 der Holländer gegen Frankreich und das bittere Ausscheiden der Schweiz nach dem Gegentor in der 92. Minute.

Gesine hat, glaube ich, noch keine Minute verpasst und guckt jetzt gerade Schweden-Spanien; ich gehe auch gleich rüber, muss aber nebenbei Wäsche aufhängen. Favoriten sind für mich bislang Portugal und die Niederlande, die Deutschen müssen sich ganz klar steigern, um gegen Österreich noch weiterzukommen und dann auch im Viertelfinale entweder gegen Portugal oder vermutlich Tschechien bestehen zu können. Das entscheidende Spiel gegen die Ösis kann ich leider nicht sehen, weil ausgerechnet an diesem Abend auf dem Springsteen-Konzert bin – aber darauf freue ich mich ja schon seit fast einem Jahr, also gibt es nicht zu klagen.

So, jetzt muss ich aber auch wieder EM gucken …